Die Historie des Zwingers

Bevor ANGELA PAKO kennen lernte, hatte er eine Hündin aus dem Tierheim: BLACK. Später, als Angela dazukam, kamen wir schnell zu dem Schluss, dass es den Tieren wohl ähnlich wie den Menschen geht. Immer alleine zu sein macht keinen Spaß. Irgendwann brachte Angela SUKI aus Engeland mit. Suki war ein sogenannnter "First Cross", ein Labradormischling, äußerlich einem rassetypische Labrador-Retriever aber sehr ähnlich. Suki hat gerne gearbeitet. Sie war klug, aufmerksam und mit ihrem typischen "will to please" hätte sie alles für uns getan. Vorallem durch Suki sind wir zu richtigen Labrador-Liebhabern geworden. Als Black sich mit über 16 Jahren von ihren Menschen verabschiedete, bekam Suki (und unser Dackel Doris) RAKKER zu ihrenm neuen Gefährten. Durch eine Zeitungsannonce: "... wegen Allergie der Kinder umsonst abzugeben ..." waren wir auf den dreijährigen Labrador-Rüden aufmerksam geworden. Mit Rakker luden wir allerdings zunächst ein großen Problem auf, denn er war weder richtig sozialisiert, noch gut erzogenund dominant aggressiv. Wir brauchten ein ganzes Jahr, bis aus dem regelmäßig ausrastenden Hund ein ziemlich ruhigerm zuverlässiger, imponierender Rüde geworden war. Im Alter von acht Jahre wurde Rakker ganz plöztlich schwer krank - er starb innerhalb einer Woche. Für unsere Kinder und uns war schnell klar: Ein neuer "Rakker" muss her. Mit Hilfe des Niederländischen Labrador-Vereines (NLV) und dessen Welpenvermittlung fanden wir Joe. Er war fast ein Jahr alt, als uns sein Züchter offenbarte, dass Joes Vater an einer Augenkrankheit litt: Progressive Rettina Atrofie (PRA), gefährlich und vererbbar. Damit war klar, dass Joes Vater nicht mehr als Deckrüde zu gebrauchen war.
Da wir uns noch einen zweiten Labrador anschaffen wollten, informierte sich Angela über rassetypische Probleme und die verschiedenen Zuchtlinien. Mit Hilfe von Frau Penny Carpanini ("Carpenny Zwinger" - England) landeten wir letzendlich beim "Withara-Zwinger" in die Niederlanden. Dort haben wir ASHLEY gekauft. Sie ist der "Grundstein" zu unserem eigenen Labrador-Zwinger "of Cymbrogi". Mehr über unsere Hunde erfahren Sie durch einen Klick auf die Foto's :



Silhouette des Rudels.


Labrador-Zwinger 'of Cymbrogi'

| Home | das Rudel | Welpen-Info | Kontakt | Info |

 

Klicken Sie auf das Bild um mehr zu erfahren über die Zwinger-Name!

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Ashley, die Grundstein unseres Zwingers  
  Ashley      
     

 

 

 

 

 

     


James ist ein hervoragender Rüde, er ist der Hund unseres Sohnes Sjoerd. James ist ein Bruder von Siobhan und ein Kind von Bodie.
Bodie ist nun schon neun Jahre alt und bekommt keine Nachwuchs mehr. Natürlich bleiben Ashley und Bodie bei uns und wir achten sehr darauf, dass sie eine wunderschönen Lebensabend geniessen können.

 
Klick auf Bodies Bild für Informationen über diese super Hund. Klick auf das Bild um mehr über ihm zu erfahren.    
 
       
 
   
 
Bodie
             
James
   
     

 

 

 
   

 

 

 

 

 

 

   
Annabel, zeigt sich auf ihre Seite ihr bestens.        

 

Klick auf Siobhans Bild um zu sehen wie verschmitzt sie war.

 

 

 


Leider lebt Siobhan nicht mehr. Sie hat sich im Jahr 2005 vergiftet. Siobhan war eine fantastische Hündin aber ihre Neugier ist ihr leztentlich fatal geworden.

 
   
   
     
     
 
Annabel
             
Siobhan
       

 

 

             
Joe gehört zwar nicht zur unsere Zwinger aber er ist Mitglied der Rudel.
     

 

 


Katie hat am 6. Dezember einen Wurf bekommen. Weitere Neuigkeiten finden Sie auf Ihrer Weblog-Seite. Ihren ersten

Wurf hatte Katie im Jahr 2005. Einen Überblick finden Sie auf der "Puppy-Infoseite" in unserer Bildergalerie.



 
     
       
Joe
 
Katie
     
 
 
© of Cymbrogi
             
nach oben